Alles, was Sie über Schleifstein wissen müssen

All You Need to Know About Whetstone

shan zu whetstone

Sind Sie ein professioneller Koch oder jemand, der es liebt, Zeit in der Küche zu verbringen und verschiedene Gerichte zu kochen? Wissen Sie nicht, wie man einen Wetzstein benutzt? Wenn das der Fall ist, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, wie verschiedene Küchenutensilien wie Messer eine wichtige Rolle während des Kochvorgangs spielen können. Wenn Sie Ihre Küchenwerkzeuge perfekt schärfen möchten, kann es eine großartige Sache sein, etwas über Whetstone zu lernen. Wir decken alles ab, von der Verwendung eines Schleifsteins bis hin zu mehr.

Was ist ein Wetzstein?

Ein Schleifstein, auch Schleifstein genannt, wird in der Küche häufig verwendet, um die Kanten aller Stahlwerkzeuge zu schärfen. Als feinkörniger Stein kann er beim Schärfen vieler Dinge helfen, darunter Messer, Scheren und glatte Klingen. Neben dem Schärfen von Küchenwerkzeugen können Sie mit einem Schleifstein auch Rasiermesser, Meißel, Handschaber und Sensen schärfen, ein landwirtschaftliches Werkzeug zum Mähen von Gras. Sie fragen sich, wie Sie einen Schleifstein auf einfache Weise verwenden können?

Verschiedene Schleifsteinkörnungen

Eine Schleifsteinkörnung bezieht sich auf die Grobheit, die der Schleifstein hat. Einfach ausgedrückt werden verschiedene Körnungen beim Schärfen verschiedener Arten von Werkzeugen verwendet. Die Körnungen können Ihren Anforderungen zum Schärfen eines bestimmten Werkzeugs entsprechen.

1. Grob (unter 1000)

Haben Sie zu Hause beschädigte oder abgebrochene Messer, die gepflegt werden müssen? Eine grobe Körnung hilft Ihnen, die Klinge im Handumdrehen zu reparieren.

2. Mittel (1000 bis 3000)

Es kann ziemlich mühsam sein, wenn Sie ein Stück Hähnchen schneiden möchten, aber Ihr Messer es Ihnen nicht erlaubt. Wenn Sie einen Schleifstein mit mittlerer Körnung verwenden, können Sie Ihre stumpfen Messer zu Hause problemlos schärfen.

3. Finishing (4000 und höher)

Mit einer Körnung zwischen 4000 und 8000 hilft dieser Körnungsbereich beim Schärfen und Fertigstellen des Messers. Körnungen von 5000 eignen sich perfekt für eine feinere Endbearbeitung, während 6000 bis 8000 für eine superfeine Endbearbeitung geeignet sind.

Wetzstein Vor- und Nachteile

Vorteile

Wenn Sie qualitativ hochwertige Wetzsteine verwenden, erhalten Sie eine scharfe und einfach zu verwendende Messerklinge. Sie wissen nicht, wie man einen Wetzstein benutzt? Lassen Sie uns Ihnen eine gute Nachricht überbringen. Das Beste an Schleifsteinen ist, dass Sie, selbst wenn Sie nicht wissen, wie man sie benutzt, in kürzester Zeit lernen können, wie man sie benutzt. Außerdem sind sie einfach zu bedienen und einzurichten. Wenn Sie also Ihr Messer schnell schärfen möchten, bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollte es nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Darüber hinaus sind Schleifsteine relativ günstig, sodass Sie kein Budget für die Investition in sie beiseite legen müssen.

Nachteile

Während Schleifsteine hervorragende Ergebnisse liefern, kann das Schärfen Ihrer Messer mit ihnen im Vergleich zu synthetischen Schleifsteinen etwas länger dauern. Wer seine Messer richtig schärfen möchte, sollte wissen, wie man einen Wetzstein benutzt.

Wenn Sie nicht genug Erfahrung mit Schleifsteinen haben, kann es außerdem schwierig sein, sie zu handhaben, da sie viel Übung und ruhige Hände während des Prozesses erfordern. Diese Steine können sich mit der Zeit auch abnutzen, was bedeutet, dass Sie in neue investieren müssen. Außerdem können einige Schleifsteine ziemlich teuer sein, was bedeutet, dass Sie Ihren bevorzugten Stein sorgfältig auswählen werden.

Arten von Schleifsteinen

Wenn Sie sich fragen, wie Sie zum ersten Mal einen Schleifstein verwenden, müssen Sie die verschiedenen Schleifsteine in Ihrer Umgebung kennen. Zu den drei verschiedenen Arten von Schleifsteinen gehören:

1. Ölsteine

Als einer der ältesten Steine zum Schärfen von Messern und Klingen beliebt, sind Ölsteine künstliche Steine mit bestimmten Partikeln. Wenn diese Partikel miteinander verbunden sind, bilden sie am Ende einen Stein. Wenn Sie ein Messer schärfen müssen, können Sie den Stein ölen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

2. Wassersteine

Wassersteine können natürlich oder künstlich sein, je nachdem, welchen Sie am Ende verwenden. Wie der Name schon sagt, ist es beim Schärfen Ihrer Messer ein Muss, die Steine mit Wasser zu schmieren. Nur wenn Sie die Steine mit Wasser schmieren, funktioniert es richtig.

3. Wetzsteine

Wetzsteine aus gebundenen Schleifmitteln sind ein zuverlässiger Stein zum Schärfen von Messern und Klingen. Er bietet eine konsistente Körnung, was im Vergleich zu anderen Steinen zu einer effektiven und schärferen Befestigung führt. Lesen Sie weiter, um mehr über die Verwendung eines Wetzsteins zu erfahren.

Verschiedene Methoden des Messerschärfens

Was tun, wenn Sie nicht wissen, wie man einen Wetzstein benutzt? Sie könnten die folgenden Methoden ausprobieren:

1. Kaffeebecher

Das mag ungewöhnlich klingen, aber glauben Sie uns, dass diese Methode perfekt funktioniert. Drehe deine Kaffeetasse auf den Kopf und fahre mit deinem Messer über die Oberfläche. Lassen Sie das Messer laufen, bis Sie das Gefühl haben, dass die Klinge geschärft wurde.

2. Sandpapier

Wenn Sie nicht wissen, wie man einen Wetzstein benutzt, verwenden Sie Sandpapier, da es normalerweise herumliegt. Beginnen Sie mit der gröberen Körnung, wenn Sie Schleifpapier verwenden, und fahren Sie dann für maximale Schärfe fort.

3. Die Wirbelsäule eines anderen Messers

Angenommen, Sie wissen nicht, wie man einen Wetzstein benutzt; Wie wäre es, wenn Sie den Rücken eines anderen Messers als Honvorrichtung verwenden. Führen Sie Ihr Messer einfach über den Klingenrücken, damit Sie das geschärfte Messer erhalten und wieder an die Arbeit gehen können.

4. Ein manueller Messerschärfer

Ein manueller Messerschärfer, auch Durchziehschärfer genannt, kann die einfachste und billigste Art sein, Ihr Messer zu schärfen. Anstatt die Leute zu fragen, wie man einen Schleifstein benutzt, können Sie einen manuellen Messerschärfer verwenden. Ein solcher Spitzer hat zwei Schlitze, eine grobe Körnung zum Schärfen und eine feine Körnung zum Polieren.

So wählen Sie einen Wetzstein aus

Wenn Sie nicht wissen, wie man einen Schleifstein benutzt, dann sind Sie sich vielleicht auch nicht bewusst, einen Schleifstein zu wählen. Stellen Sie bei der Auswahl eines Schleifsteins sicher, dass Sie die Kosten, die Qualität, die Anzahl der Steine und die Körnung abwägen, um sicherzustellen, dass Sie etwas Gutes ausgewählt haben. Wenn Sie einen guten Schleifstein wünschen, dann ist es empfehlenswert, sich für Steine der Körnung 120 und 240 zu entscheiden.

Wie man einen Wetzstein benutzt

shan zu whetstone

Schritt 1: Tränken Sie Ihre Steine

Lesen Sie weiter, um eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verwendung eines Schleifsteins zu erhalten. Beim Arbeiten mit Wetzsteinen sollte der erste Schritt darin bestehen, sicherzustellen, dass Sie Ihre Steine in das Wasser einweichen. Bitte lassen Sie sie vor Gebrauch einige Minuten im Wasser liegen. Eine grobe Körnung müssen Sie 15 bis 20 Minuten in Wasser lassen, während Schleifsteine mit Fritte nur wenige Minuten benötigen.

Schritt 2: Steigern Sie Ihre Station

Sobald das Einweichen beendet ist, legen Sie den Wetzstein auf ein Handtuch auf der Küchentheke. Sie können auch einen Behälter mit Wasser in der Nähe aufbewahren, wenn Sie während des Schleifvorgangs Wasser benötigen. Stellen Sie sicher, dass der Stein richtig platziert wurde.

Schritt 3: Schärfen Sie die erste Seite

Wenn Sie mit dem Schärfen beginnen, beginnen Sie mit Ihrem Stein mit niedrigerer Körnung. Setze dann die Ferse deines Messers auf die entfernte Kante des Steins und ziehe das Messer vorsichtig über die Oberfläche. Bewege das Messer weiterhin im gleichen Winkel, damit du die Spitze des Messers schärfen kannst.

Schritt 4: Überprüfen Sie die Schärfe

Wenn Sie mit dem Schärfen der ersten Seite fertig sind, überprüfen Sie die Schärfe erneut. Führen Sie Ihren Daumen über die Kante der Klinge, um den Grat vom Griff bis zur Spitze zu spüren. Wenn die Seite scharf genug ist, können Sie sich zur nächsten Seite bewegen.

Schritt 5: Schärfen Sie die zweite Seite

Behalten Sie den gleichmäßigen Winkel von 15 bis 20 Grad bei, wenn Sie mit der Arbeit auf der zweiten Seite beginnen. Achte darauf, dass deine Hand fest, aber gleichzeitig sanft ist. Fahren Sie fort, die Striche zu wiederholen, bis die zweite Seite auch scharf genug ist.

Schritt 6: Fixieren Sie die Steine

Nachdem Sie beide Seiten geschärft haben, können Ihre Steine Rillen entwickeln, die das Schärfen behindern. Wenn Sie die Steine fixieren möchten, verwenden Sie einen Steinfixierer mit geringer Körnung und schieben Sie ihn hin und her, damit Sie eine flache, neue Oberfläche erstellen können.

Schritt 7: Aufräumen

Verwenden Sie dasselbe Tuch, um Ihr Messer und Ihre Steine nach dem Schleifvorgang zu reinigen. Lassen Sie den Stein einen Tag trocknen und wickeln Sie den sauberen Stein dann in ein gutes Stofftuch.

Schritt 8: Honen und testen Sie Ihre Klinge

Sobald Sie Ihr Messer geschärft haben, können Sie Ihre Klinge schärfen, um eine Ausrichtung zu erhalten. Überprüfen Sie nach dem Honen auch die Klinge auf Schärfe. Sie können jederzeit versuchen, eine Tomate zu schneiden, um selbst zu sehen, wie gut das Messer nach dem Schärfen funktioniert. Wenn Sie die Tomate durchreißen können, bedeutet dies, dass Ihr Messer so gut wie neu ist.

Woher weiß ich, wann ich mein Messer schärfen muss?

Wenn Sie mit den Fingerspitzen über die Messerklinge fahren, sollte sich das Messer an bestimmten Kanten scharf anfühlen. Wenn die Klinge gut definiert ist und eine deutliche Kante aufweist, können Sie loslegen. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass die Klinge stumpf oder rund ist, müssen Sie das Messer möglicherweise schärfen.

So lagern und pflegen Sie Wetzsteine

Sobald Sie Ihre Schleifsteine verwendet und gereinigt haben und wissen, wie man sie benutzt, sollten Sie sie an einem Ort aufbewahren, an dem sie vor Beschädigungen geschützt sind. Wickeln Sie Ihre Schleifsteine in ein Tuch und bewahren Sie sie dann an einem sicheren Ort in Ihrer Küche auf.

Alternativen zur Verwendung von Wetzsteinen

1. Elektrische Messerschärfer

Wenn Sie elektrische Messerschärfer zum Schärfen Ihrer Messer verwenden, können Sie die Arbeit problemlos innerhalb weniger Minuten erledigen. Elektrische Messerschärfer sind dafür bekannt, Ihre Messer ohne Fehler oder Bruch zu schärfen.

2. Professioneller Service

Wenn Sie nicht genug Zeit haben oder nicht wissen, wie man einen Schleifstein benutzt, kann professioneller Service die beste Option sein. Mit professionellem Service müssen Sie sich nicht darum kümmern, Dinge selbst zu erledigen, und jemand anderes wird es für Sie tun.

Häufig gestellte Fragen

1. Können Sie einen trockenen Wetzstein verwenden?

Wenn Sie einen trockenen Wetzstein verwenden, wird der Stein schnell langsamer und unbrauchbar. Außerdem erfordert ein trockener Stein später während des Reinigungsprozesses mehr Aufwand. Wenn Sie einen nassen Schleifstein verwenden, wischen Sie alles ab.

2. Wie poliere ich mein Küchenmesser?

Möchten Sie ein Küchenmesser zu Hause polieren? Nimm dein Messer und reibe die Klinge mit einem Lappen ab, nachdem du den Lappen in weißem Essig eingeweicht hast. Trocknen Sie das Küchenmesser danach mit einem trockenen Mikrofasertuch ab.

3. Welche anderen Möglichkeiten gibt es, mein Küchenmesser zu schärfen?

Wenn Sie keinen Schleifstein haben, um Ihr Küchenmesser zu schärfen, können Sie mehrere andere Methoden anwenden. Zu diesen Methoden gehören die Verwendung eines Keramikbechers, die Entscheidung für einen professionellen Service, die Verwendung eines elektrischen Schärfers, die Verwendung von Sandpapier und die Verwendung des Rückens eines anderen Messers.

4. Wie pflege ich meine Küchenmesser?

Wenn Sie Ihre Küchenmesser pflegen möchten, halten Sie Ihre Messer nach dem Gebrauch immer sauber und trocken, wenn das Messer schmutzig wird, waschen Sie es regelmäßig ohne Zwischenraum mit warmem Seifenwasser.

5. Kann ich Öl mit meinem Wetzstein verwenden?

Wenn Sie sich für Öl mit Ihrem Wetzstein entscheiden möchten, kann dies ein großartiges und effektives Schmiermittel sein. Wenn Sie Öl als Schmiermittel verwenden, werden Sie die Ergebnisse einer guten Effizienz und eines großartigen Schärfprozesses sehen. Dies ist wichtig zu lernen, wenn Sie mehr über die Verwendung von Wetzsteinen erfahren möchten.

6. Muss ein Wetzstein nass sein?

Der Schärfprozess verbessert sich automatisch, wenn Sie Schmiermittel wie Wasser oder Öl auf einem Schleifstein verwenden. Im Vergleich zu einem trockenen Schleifstein hilft ein nasser Schleifstein, von den Spänen wegzuschwimmen, das Abfallmaterial fernzuhalten und zu verhindern, dass der Stein verstopft.

7. Wie pflegt man einen Wetzstein für eine längere Lebensdauer?

Die Wartung Ihres Wetzsteins ist nicht weniger als eine Notwendigkeit, denn wenn Sie ihn pflegen, halten sie lange und bieten ein besseres Schärfen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Messer im richtigen Winkel schärfen, vermeiden Sie das Schärfen sperriger Werkzeuge mit dicken Kanten, richten Sie Ihre Steine vor dem Schärfen aus, drehen Sie Ihre Steine vor dem Gebrauch von Ende zu Ende und verwenden Sie bei jeder Reinigung ausreichend Öl und Wasser.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Sie können auch mögen Alle anzeigen